Zwei Camps gegen Langeweile im Herbst

Dieses Jahr laden zwei grosse Camps Kinder ein, die Herbstferien in der Region zu verbringen. Parallel zum polysportiven «Move Ya Camp» findet erstmals das schweizweite Raiffeisen Footballcamp in Tübach statt.

TAGBLATT

Ferienbeschäftigungsprogramme sind schweizweit gefragt. Gerade während der dreiwöchigen Herbstferien, in denen viele Familienväter keine Ferien mehr geniessen und zudem das Wetter nicht mehr für jede Outdoor Aktivität ideal ist, schätzen Eltern wie auch Kinder sinnvolle Beschäftigungen. Zwei grosse Camps präsentieren sich dieses Jahr zeitgleich in der Kellen mit Unterstützung der Gemeinden Goldach und Tübach und des FC Goldach. Zwischen 250 und 300 Kinder werden in der dritten Ferienwoche zum Sport und Spass erwartet.

Schulkinder können im bereits etablierten «Move Ya Camp» frei ihre Sportbeschäftigungen wählen und austesten. Bei diesem Camp stehen laut Mitteilung der Veranstalter Abwechslung, Bewegung und die Freude am Kontakt mit neuen Kollegen aus der Region im Vordergrund. Dank mehrerer Sponsoren könne das Camp kostengünstig angeboten werden. Letzte Plätze können noch online unter www.mssports.ch gebucht werden.

Neben dem «Move Ya Camp» findet neu auch das Raiffeisen Footballcamp statt. Mit bereits 70 absolut standardisierten Fussball Camps, die gesamtschweizerisch angeboten werden, ist das auf die Fussballförderung ausgerichtete Camp für Mädchen und Jungen bereits eine schweizweite Erfolgsgeschichte. Dem FC Goldach ist es gelungen, das begehrte Fussball-Camp nun auch in die Region zu holen. Beim Raiffeisen Football Camp Goldach haben sich bis heute bereits 80 Kinder angemeldet. Auch hier können noch Reservationen unter www.mssports.ch entgegengenommen werden.

Mit diesen beiden Camps wird in dieser Ferienwoche in der Kellen in Tübach wohl eines der grössten Kindercamps der Schweiz durchgeführt. Angesprochen sind Kinder der ganzen Region. Da beide Camps von der Sportagentur ms sports ag durchgeführt werden, soll die diesjährige Begrüssung gemeinsam stattfinden – mit rund 300 motivierten Kindern als schweizweite Rekordkulisse.

Auch in den ersten beiden Ferienwochen ist in der Region bereits einiges los, und der beliebte Raiffeisen Ferienpass bietet mit seinen Aktivitäten tolle Auswahlmöglichkeiten. Viele freiwillige Helfer haben sich auch hier kräftig ins Zeug gelegt und Attraktionen organisiert. Sport, Spiel, Spass und spannende Einblicke – so heisst das Motto und begeistert jedes Jahr mehr Kinder.

Posted in: