Tübach suchte Fasnachtsnachwuchs

Vor einigen Jahren stand die Tübnacht vor dem Aus. Dies, weil einige Cliquen nicht mehr an der Fasnacht mitmachen wollten. «Das geht doch nicht! Das ist schade!», war der Tenor der Bevölkerung. Im Dorf wurde ein Aufruf nach aktiven Fasnächtlern und Schnitzelbänkler gemacht. «Mega schade für die schöne Tradition», fanden Andrea Götte und ihre Kollegin Sonja Schär. «Wir hätten die bissigen Sprüche der Cliquen vermisst.» So beschlossen die beiden, etwas gegen den drohenden Kulturverlust zu unternehmen. «Wir hatten kleine Kinder, bauten gerade das Haus und hatten eigentlich keine Zeit», sagt Götte. Die Idee war jedoch gereift und die beiden Frauen liessen sich nicht davon abhalten. Das war die Geburtsstunde vom Schüfeli & Bäseli der Plaudertaschen Andrea Götte, Sonja Schär und Sonja Kehl. Das war der Beginn einer neuen Tübacher Fasnachtsära.

TAGBLATT