Platz zum Spielen und Träumen

Die gemeinsame Kindertagesstätte der Gemeinden Horn, Steinach und Tübach startet am 2. August ihren Betrieb. Bereits jetzt sind die beiden Standorte zu 60 Prozent belegt. Morgen öffnet die Kita in Tübach und Steinach ihre Türen.

TAGBLATT/Linda Müntener

Die Spielzeugkisten sind gefüllt, der Verkäuferli-Stand steht bereit, die Himmelbetten sind bezogen. In der neuen Kindertagesstätte Horn-Steinach-Tübach am Standort Tübach laufen derzeit die letzten Vorbereitungen. Der Betrieb in der gemeinsamen Kita der drei Gemeinden startet zwar erst am 2. August, bereits morgen erhalten Interessierte aber einen Einblick: Die Betreiberin Fiorino AG lädt zum Tag der offenen Türe ein.

Die Nachfrage ist gross

Die Kita ist ein gemeinsames Projekt der Gemeinden Horn- Steinach-Tübach. Die Fiorino AG, die in der Region St. Gallen bereits acht Kindertagesstätten führt, betreibt im Auftrag der Gemeinden zwei Kita an den Standorten Steinach und Tübach. Während in Steinach die Räume der bestehenden Kita übernommen werden konnten, waren in Tübach bauliche Anpassungen – insbesondere in Sachen Brandschutz – nötig. Die Kita befindet sich an der Aachstrasse 4 in den Räumen des ehemaligen Kindergartens. «Der Standort mitten im Zentrum ist perfekt», sagt Jasmin Filiz, Verwaltungsratspräsidentin der Fiorino AG. Nicht nur die Lage direkt neben Primarschule und Kindergarten sei ideal, sondern auch das Gebäude. Die Räume sind grosszügig, hell und offen. Ein Spielplatz rund um das Gebäude lädt draussen zum Spielen ein, genauso wie die grossen Spielzimmer im Innern. Zudem gibt es ein separates Babyzimmer. 13 Plätze, davon zwei Plätze für Säuglinge, werden an den beiden Standorten Tübach und Steinach angeboten. Die Nachfrage ist gross: «Wir sind an beiden Standorten im Durchschnitt bereits zu 60 Prozent belegt», sagt Jasmin Filiz. Es gibt aber noch freie Plätze. Für die begehrten Säuglingsplätze seien bereits im Januar Anfragen eingegangen. «Das zeigt, wie gross das Bedürfnis nach diesem Angebot ist.»

Posted in: