Oswald Raschle ist neuer Gemeinderat

Im 2. Wahlgang wählen die Tübacherinnen und Tübacher Oswald Raschle in den Gemeinderat. Raschle ergänzt somit den Rat ab 1. Januar 2017 und löst den zurückgetretenen Niklaus Stadelmann ab.

Oswald Raschle hat sich im 2. Wahlgang den freien Sitz im Gemeinderat Tübach gesichert. Er setzte sich mit 271 Stimmen gegen Daniela Feusi-Vetsch (173 Stimmen) durch. Somit steht nun die definitive Zusammensetzung des Gemeinderates für die kommende Amtsperiode 2017 – 2020 fest: Gemeindepräsident Michael Götte, Schulpräsident Philipp Bänziger, Birgit Koster Schöb, Adrian Weiersmüller und Oswald Raschle lenken ab dem nächsten Jahr die Geschicke der Gemeinde.

Die Initiative zum Atomausstieg lehnen die Tübacher Stimmbürger relativ deutlich ab. Mit 301 Nein- und 193 Ja-Stimmen zeigt sich in Tübach ein Bild, das wohl auch der nationale Trend sein dürfte.

Wer neu hauptamtlicher Richter des Kreisgerichtes Rorschach wird, entscheiden die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger im Gerichtskreis. In Tübach wäre Alexander Koch mit 230 Stimmen gewählt. Seine Konkurrentin Kathrine Keller Haan erreicht 193 Stimmen.

Posted in: