Musikalisches Wochenende

Zwei Vereine laden zum Jahreskonzert in Tübach ein: Die Young Winds und die MG Tübach-Horn.

TAGBLATT / Richa Huber

Die regionale Jugendmusik Young Winds lädt am kommenden Freitag zu einer Reise mit dem «Universal Train» quer durch die Filmlandschaft ein. Unter der Leitung von Andrea Schöb gibt der Verein in der Mehrzweckhalle Tübach ein abwechslungsreiches Programm zum besten.

Halt auf der Titanic

Die rasante Fahrt führt an allerlei fetzigen Musikstücken wie «Mission Impossible» von John Ryan oder «Everybody needs somebody» von Thijs Oud vorbei. Doch auch auf der Titanic machen die Musikantinnen und Musikanten halt und spielen «My heart will go on» von Rieks van der Velde. Das Flötenensemble gibt unter der Leitung von Co-Präsidentin Verena Cattilaz Amy Rice-Youngs «Morning has broken» zum besten. Um 18.30 Uhr ist Türöffnung, die Unterhaltung beginnt um 19.30 Uhr. Trompeter Raphael Locher moderiert den Anlass.

Funkensprühende Instrumente

Mit musikalischer Unterhaltung geht es in Tübach am kommenden Samstag weiter. Die Musikgesellschaft Tübach-Horn lädt unter dem Motto «Füür und Flamme» zu einem spannenden Unterhaltungsabend ein – ein musikalischer Mix aus Polka und Rock, gewürzt mit Ulk und Humor. Einige Musikantinnen und Musikanten sind derart begeistert von diesem Thema, dass dank Spezialeffekten sogar Funken aus den Instrumenten sprühen.

Feuer und Flamme ist auch der neue Dirigent Arthur Maldoner, der sich auf das erste gemeinsame Jahreskonzert mit der Musikgesellschaft Tübach-Horn freut. Er leitet den Verein seit September (Tagblatt von gestern). Zusammen mit Tubist Ueli Geisser führt er durch den Unterhaltungsabend. Ab 18.30 Uhr werden die Türen geöffnet und das Essen wird serviert. Nach dem Konzert der Musikgesellschaft spielt das Duo Almfetzer bis in die Morgenstunden.

Posted in: