Kleine Fahrplan-Anpassungen bringen stabilere Verbindungen

Medienmitteilung Postauto

PostAuto nimmt beim Fahrplan der Linien 210 (St. Gallen–Mörschwil–Tübach–Steinach) und 211 (St. Gallen–Mörschwil–Tübach–Horn–Steinach) Anpassungen im Minutenbereich vor. Die Änderungen gelten auf beiden Linien ab Montag, 4. Februar 2019.

Konkret gibt es folgende Massnahmen:
– In Fahrtrichtung Steinach sind die Abfahrtszeiten auf dem Abschnitt St. Gallen, Kantonsspital–Steinach, Post/Bahnhof um bis zu drei Minuten vorverlegt.
– In Fahrtrichtung St. Gallen fahren die Postautos ab folgenden Haltestellen eine Minute früher ab:
Linie 210: Steinach, Schule; Steinach, Obersteinach Käserei und Tübach, Sonne.
Linie 211: Horn, Rütiwiese und Horn, evangelische Kirche
– Die Abfahrten ab Horn, Bahnhof und Horn, Grünau (Linie 211) erfolgen neu eine Minute früher.

Barriere bei Horn bringt Wartezeit

Dank diesen Änderungen soll die Stabilität des Betriebs verbessert werden. Denn der neue Fahrplan brachte es mit sich, dass die Postautos oft vor der Barriere unmittelbar beim Bahnhof Horn halten mussten und in der Folge mit Verspätung bei den nachfolgenden Haltestellen ankamen. Mit den oben beschriebenen Massnahmen soll diese für die Fahrgäste unbefriedigende Situation spürbar verbessert werden. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten an den Start- und Endhaltestellen bleiben gleich.

Anpassung auf verschiedenen Kanälen

Die Fahrgäste werden über die bevorstehenden Fahrplananpassungen via elektronische Fahrpläne informiert. Zusätzlich kommuniziert PostAuto die Kursänderungen auf den Bildschirmen in den Postautos und via die Online-Fahrpläne der SBB- und PostAuto-App (www.postauto.ch/app). Auf der Website www.fahrplanfelder.ch erfolgt die Anpassung Anfang Februar, die PostAuto-Taschenfahrpläne werden hingegen nicht neu gedruckt.

 

 

Posted in: