In ihm lebt der «King» weiter

Wenn Marcus Held Elvis Presleys Hits singt, klingt es, als ob Presley selber vor dem Publikum stünde. In Florida wurde seine sogar zur besten Elvis-Stimme gekürt. Anlässlich des 40. Todestags ist der Tübacher gefragt.

TAGBLATT

Heute vor genau 40 Jahren ist ­Elvis Presley in Graceland, Memphis, gestorben. Einer, der den «King» heute noch lebhaft verkörpert, ist der Tübacher Marcus C. Held. Regelmässig steht er als Marcus C. King in der Schweiz, im nahen Ausland sowie in Florida auf der Bühne und gibt ein ­Repertoire von 200 Elvis-Songs zum Besten.

«Ich erinnere mich heute noch daran, wie meine Mutter sagte ‹Elvis ist tot›», erinnert sich Held. Er war damals 14 Jahre alt und habe in der Küche gestanden. Todes- und Geburtstag des «Kings» sind für Marcus Held aber vor allem für seine Auftritte bedeutend. «Am Freitag stand ich in Niederwil vor 80 Personen auf der Bühne, am Samstag im gut besuchten ‹Schweizerhof› in Rorschach», sagt er. Der Todestag an sich sei für Held aber weder besonders emotional noch besonders traurig. Zufällig ist der 16. August auch der Geburtstag seiner Schwester: «Diesen habe ich einmal sogar im ganzen Rummel vergessen.»

Posted in: