Immer wieder sonntags

, fertig, Türen auf für Kinder in Rorschacherberg und Tübach-Horn, und zwar ab dem 30. Oktober. Dann beginnt wieder das Projekt Open Sunday.

TAGBLATT

In Tübach-Horn wird das Kinderbewegungsprojekt Open Sunday zum fünften Mal durchgeführt. Neu findet es dieses Mal in der Sporthalle in Tübach statt. Es beginnt am 30. Oktober und dauert bis 19. März 2017. In Rorschacherberg werden die Kinder zum vierten Mal eingeladen. Hier beginnt das Projekt ebenfalls am 30. Oktober, dauert aber eine Woche länger, nämlich bis 26. März 2017.

Angesprochen werden in Tübach-Horn wie in Rorschacherberg alle Kinder der ersten bis sechsten Primarklasse. Sie erhalten jeweils an Sonntagnachmittagen die Möglichkeit, sich nach Herzenslust auszutoben. Denn Ziel des Projektes von Idée Sport ist es, Kindern während des Winterhalbjahres Bewegungsmöglichkeiten zu verschaffen. Und da Turn- und Sporthallen an Sonntagen oft leer stehen, bieten sich diese Plätze für dieses Projekt geradezu an.

Andere Sporthalle, gleiches Programm

Seit der Saison 2013/14 spannen die Gemeinden Horn und Tübach zusammen. In dieser Saison treffen sich die Kinder in der Sporthalle in Tübach, denn die Sporthalle in Horn soll saniert werden. Das Angebot bleibt sich aber gleich: Fussball, Volleyball, Affenfangis, Metzgerball, Klettern, Tanzen und vieles andere mehr können die Kinder jeweils an Sonntagen von 13.30 bis 16.30 Uhr.

Im Durchschnitt kommen 27 Kinder

Ähnlich ist das Angebot in Rorschacherberg, wo sich die Türen zur Sporthalle Klosterguet auch von 13.30 bis 16.30 Uhr für die Kinder öffnen. Seit dem Start des Projektes im Jahr 2013 standen die Türen an 65 Sonntagen offen. Während dieser Zeit wurden 1748 Teilnehmerinnen und Teilnehmer registriert, was einem Durchschnitt von 27 Kindern pro Sonntag entspricht. Aber nicht nur die Kinder profitierten vom Angebot: Oberstufenschülerinnen und -schüler arbeiteten jeweils als Junior- oder Seniorcoachs 245 Mal mit.

An den Open Sundays ist der Eintritt in die Sporthallen kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Posted in: