Gemeinde Tübach spendet Geld für Solidar Andhra

TAGBLATT / (pd/pag)

Der Verein Solidar Andhra lud kürzlich zur Hauptversammlung. In diesem Rahmen konnte er von der Gemeinde Tübach eine Spende im Betrag von 2600 Franken entgegennehmen. Symbolisch hat Gemeinderätin Birgit Koster Schöb ein Whiteboard an Vereinspräsident Josef Aeberhard überreicht, mit der Widmung und den Grüssen der Gemeinde Tübach. Die Tafel wird beim nächsten Indienbesuch den Mitarbeitern von Solidar Andhra vor Ort überreicht, schreiben die Verantwortlichen in einer Mitteilung.

Kleider für bedürftige Kinder

Die Spende ermöglicht die Abgabe von neuen Kleidern an über 400 bedürftige Kinder zum Dasrah-Fest. Dieses wird Anfang Oktober gefeiert und hat im weitesten Sinne in Indien eine ähnliche Bedeutung wie Weihnachten in unserer Kultur. Tübach möchte damit ein Zeichen der Verbundenheit und Anteilnahme am Schicksal von Menschen setzen. Solidar Andhra wirkt in einer Gegend im Bundesstaat Telangana, wo die Leute meist von der Landwirtschaft leben. Trotz harter Arbeit reicht das Einkommen oft kaum aus um die Grundbedürfnisse abzudecken.

Auf Unterstützung angewisen

Mit der Spende verbindet Josef Aeberhard die Hoffnung, Menschen, welche auf der Schattenseite des Lebens stehen, ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Solidar Andhra bemühe sich, diesen Gedanken in die Tat umzusetzen. Gleichzeitig weist er darauf hin, dass dies nur dank Unterstützung seitens uneigennützig denkender Mitmenschen möglich ist.

Posted in: