Der Beste wohnt in Tübach

Christoph Stadelmann erreichte die Bestnote 5,2.

TAGBLATT

Im Rahmen der Lehrabschlussfeier erhielten kürzlich in Waldstatt 22 Lernende, 21 Männer und eine Frau, ihre Diplome als Zimmerleute. Mit der Bestnote 5,2 konnte sich der Tübacher Christoph Stadelmann feiern lassen. Die dreijährige Ausbildung erhielt der Jungzimmermann bei der Firma Eilinger Holz AG in Goldach. Im Berufsbildungszentrum Herisau, einer der drei Ausbildungsstätten im Kanton St. Gallen, absolvierte er den schulischen Teil. Stadelmann ist der Überzeugung, dass der Beruf des Zimmermanns einer der schönsten sei. Mit den Worten «die Arbeit mit Holz, einem schönen Rohstoff, das gemeinsame Werken mit den Kollegen und dass man am Abend sieht, was man geleistet hat» erklärt er seine Begeisterung mit Stolz für den Beruf. Seine weitere Perspektive ist ein kurzfristiges Geniessen nach den Strapazen. Längerfristig fasst der Zimmermann eine Weiterbildung ins Auge. In nächster Zeit wird er in der Firma Eilinger tätig sein. Wie Stefan Müller, Präsident der Sektion St. Gallen und Umgebung des Verbandes Holzbau Schweiz, erläuterte, wird der nächste Jahrgang der auszubildenden Zimmerleute den Lehrabschluss erst übernächstes Jahr feiern können, da aktuell die dreijährige Lehrzeit eine Erhöhung auf vier Jahre erfährt.

Posted in: