Bunter Stilmix aus Trompetenklängen

KONZERT ⋅ Die «Trompetata», ein Konzert mit nicht weniger als 13 Trompetern, hat Tradition. Am kommenden Sonntag spielen die Blechbläser in der katholischen Kirche Tübach auf.

TAGBLATT, Ivo Mühleis

Der St. Galler Musikpädagoge und Konzerttrompeter Kurt Rothenberger hat 2004 in Buchs ein Trompetenkonzert mit 15 Trompetern, die «Trompe- tata», ins Leben gerufen. Nach einem durchschlagenden Erfolg erfuhr dieses Konzert seither jährlich eine Wiederholung. Ambitionierte Amateur- und Berufstrompeter aus der ganzen Ostschweiz, hauptsächlich aus dem Kanton St. Gallen, treffen sich, um so die Kulturszene mit einem abwechslungsreichen Trompetenkonzert zu bereichern.

Unterschiedliche Stilrichtungen

Das Programm besteht aus unterschiedlichsten Stilrichtungen und wird von Kurt Rothenberger zusammengestellt. Die Werke werden speziell arrangiert oder komponiert. Solistische Einlagen mit Orgelbegleitung oder Duett- bis Tuttibesetzung garantieren, aufgelockert durch unterschiedliche Raumpositionen der Musiker, einen hochstehenden, abwechslungsreichen Konzertgenuss. Das Instrumentarium reicht in diesem Jahr von der Piccolotrompete über B-, C-, Es-Trompete und barocken Naturtrompete bis zum Flügelhorn. Es werden aber auch ein E-Piano, ein E-Bass und die Kirchenorgel als Begleitinstrumente zu hören sein. Die Musikstile in diesem gut einstündigen Konzert reichen vom Barock bis zur Gegenwart. Nebst einem Arrangement des bekannten «Bolero», dem Jodellied «Wie gross bist du» sowie einer Eigenkomposition von Kurt Rothenberger, die zur Uraufführung kommt, warten weitere musikalische Überraschungen auf das Publikum.

Dank überaus positiver Resonanz der vergangenen Jahre hat die «Trompetata» einen hohen Stellenwert erhalten. Der Umstand, dass einige der teilnehmenden Trompeter aus der Region am Bodensee stammen, hat Kurt Rothenberger dazu bewogen, dieses aussergewöhnliche Konzert bereits zum achten Mal auch in dieser Gegend durchzuführen. So gastiert die «Trompetata» am Sonntag in der katholischen Kirche von Tübach.

Hinweis

Konzertbeginn 17 Uhr. Freier Eintritt, Kollekte am Ausgang.