Bruno Gschwend präsidiert Kesb

Tagblatt/(Gk./lim)

Der ehemalige Tübacher Schulpräsident und Gemeinderat Bruno Gschwend wird ab 1. Oktober als neuer Präsident die Geschicke der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) Region Rorschach leiten. Dies schreibt der Tübacher Gemeinderat im aktuellen Mitteilungsblatt. Gschwend wird dann den jetzigen Präsidenten Reto Schmid ersetzen. Weiter teilt der Gemeinderat mit, dass er dem Antrag der KES-Delegiertenversammlung über jährlich wiederkehrende Mehrkosten von 700 000 Franken zugestimmt hat. Diese Kosten verteilen sich auf die zehn Mitgliedgemeinden (Tagblatt-Ausgabe vom 15. August). Für Tübach beläuft sich die jährliche Mehrbelastung auf 17 000 Franken, was einen Jahresbeitrag von 75 000 Franken bedeutet.

Posted in: