Absage Bürgerversammlung

Absage Bürgerversammlung vom 25. März 2020

Geschätzte Tübacherinnen und Tübacher

Nach der Mitteilung des Bundesrates, wonach Veranstaltungen mit über 100 Personen untersagt sind, ist der Gemeinderat zum Schluss gekommen, die Bürgerversammlung vom Mittwoch, 25. März 2020 aufgrund der Covid19-Verbreitung nicht durchzuführen.

Gestützt wird diese Entscheidung durch Art. 52 des Gemeindegesetzes (sGS 151.2) welcher besagt, dass der Rat für unaufschiebbare Geschäfte eine Urnenabstimmung anordnen kann, wenn ausserordentliche Verhältnisse eine Durchführung der Bürgerversammlung verhindern. Dies ist vorliegend der Fall.

Anstelle der ordentlichen Bürgerversammlung wird über die traktandierten Geschäfte am Abstimmungssonntag vom 19. April 2020 an der Urne abgestimmt werden.

Sollten Sie Fragen zu den Jahresrechnungen, zu den Budgets oder zum Austritt aus dem Zweckverband Regionale Beratungsstelle für Suchtfragen haben, können Sie sich gerne während den ordentlichen Öffnungszeiten auf der Gemeindeverwaltung informieren.

Das Verwaltungspersonal sowie Gemeindepräsident und Gemeinderatsschreiber stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis für diesen Entscheid zum Schutz der durch das Coronavirus gefährdeten Personen.

Gemeinderat Tübach, 13. März 2020

Posted in: