Wenn das Hobby zur Leidenschaft wird

Die Tübacher Mehrzweckhalle gehörte am vergangenen Wochenende den Bastlern und Sammlern. 32 Aussteller präsentierten den Besuchern ihr Hobby. Die Vielfalt an solchen Freizeitbeschäftigungen ist gross. Ebenso vielfältig sind die Beweggründe dafür.

Von Kindesalter bis zur Pension
Den Beginn der Ausstellung machte Drechsler Rudi Rauch. Seine Spezialität sind Pfeffermühlen – hergestellt aus alten Bierdosen. Entstanden sei die Idee, als er an einem Recycling-Wettbewerb für Red Bull teilgenommen habe. Ein paar Tische entfernt stellte Werner Seiler seine Figuren aus Karton zur Schau. Kartonmodellbau habe ihn schon seit seiner Kindheit fasziniert. Er habe damals immer Marga-Schuhwichse gekauft. Da war jeweils ein Ausschnittbogen in der Packung , den er sofort zusammenbastelte. Jetzt ist Werner Seiler pensioniert, aber das Hobby ist ihm geblieben.

Die Leidenschaft vieler Aussteller gehört dem Malen oder Zeichnen. Daniela Pizzicoli-Widmer beispielsweise malt abstrakte Acryl-Bilder. Für sie biete diese Ausstellung eine Chance, ihre Werke öffentlich zu zeigen. Das Malen öffnet der Lehrerin eine andere Welt, in der sie vom Alltag abschalten kann

Gemalt wird aber auch in anderer Form. Domenica Bentivoglio bemalt in ihrer Freizeit Glas und Porzellan. Ihr Hobby ist mittlerweile auch ihr Beruf. Sie unterrichtet ein Mal wöchentlich andere Interessierte im Porzellan-Malen. Renate Lindemann hingegen bemalt Eierschalen, zersplittert diese dann und macht daraus so genannte Mosaik-Eier. Bemalt wird aber auch der Mensch. Urs Koller ist Bodypainter und malt seine Kunstwerke direkt auf die Haut.

Die Palette von Hobbys reicht weit. Letztlich will noch die Leidenschaft von Christoph Burkhard erwähnt sein. Diese gehört nämlich dem Auto Ford Capri. Seit er sich nach der Fahrprüfung einen Ford Capri gekauft hatte, liess ihn diesen nicht mehr los. Er machte deswegen sogar eine zweite Berufslehre als Automechaniker. An der Ausstellung zeigte er seine Capri-Sammlung. Er bastelt die «Capris» in Miniatur selbst nach und bemalt diese.

Positiv überrascht
Die Hobbyausstellung in Tübach wurde vom Schiffsmodellclub Rhynegg-Goldach (SMC) organisiert. Für SMC-Präsident Franz Vogler ist die Ausstellung sehr gut verlaufen. Ihn überraschte die Vielfalt und das hohe Niveau der einzelnen Aussteller. Der passionierte Modellschiffbauer plant, die Ausstellung in zwei Jahren wieder durchzuführen.