Wechsel in der Stiftung Mühlhof

In den letzten 15 Jahren präsidierte Benno Schneider den Trägerverein und seit 2004 die neue Stiftung Mühlhof. In Absprache mit dem Gesundheitsdepartement des Kantons St. Gallen übernahm nun auf Mitte Jahr Michael Götte, Gemeindepräsident des Standortes Tübach, seine Nachfolge. Ebenfalls aus dem Stiftungsrat zurückgetreten sind Barbara Merz, Hans Stamm und Angelo Bont. Sie wurden ersetzt durch Heidi Fehr, Leiterin Regionale Beratungsstelle für Suchtfragen in Rorschach, Patrik Müller, Leiter Sozialamt der Stadt St. Gallen, und Reinhard Künzler, Leiter Personal SAK in St. Gallen. Weitere Mitglieder des Stiftungsrats sind Herbert Bamert, Beauftragter für Suchtfragen Kanton St. Gallen, Markus Dürst, Perspektive Kreuzlingen, und der Arzt Thomas Bauer, Tübach.

Benno Schneider wies auf wichtige Änderungen in den letzten 15 Jahren hin. Es seien das Angebot des Mühlhofs erweitert, die Arbeitsmethoden neuen Erkenntnissen angepasst, die Finanzierung vom Bundesamt für Sozialversicherungen zum Kanton verlagert, die fachliche Vernetzung mit ambulanten und stationären Einrichtungen gestärkt worden. Trotz dieser positiven Entwicklungen und der Leistungsvereinbarungen mit dem Gesundheitsdepartement und dem Amt für Arbeit des Kantons St. Gallen gebe es ungeklärte Finanzierungsfragen, insbesondere bei den künftigen Beiträgen der Kostenträger.

Michael Götte beabsichtigt, zusammen mit dem neuformierten Stiftungsrat und dem Zentrumsleiter die Stiftung Mühlhof so weiterzuführen. Noch dieses Jahr wird sich der Stiftungsrat an einer Klausurtagung aber auch mit strategischen Überlegungen über die zukünftige Ausrichtung des Zentrums befassen.