Überbauung Hermet – Tübach kann wachsen…

Im Tübacher Gemeindeblatt vom 24. September informierte der Gemeinderat, dass das Verwaltungsgericht St. Gallen die beiden Beschwerden gegen den Teilzonen- und Überbauungsplan Hermet abgewiesen hatte. Nun steht fest, dass diese Urteile nicht mehr länger bestritten werden und die Pläne des Gemeinderates im Gebiet Hermet rechtskräftig sind.
Somit stehen wir nun an dem Punkt, an dem wir vor über einem Jahr sein wollten. Nun kann die detaillierte Planung und Realisierung der Erschliessung des Gebietes Hermet erfolgen. Parallel dazu wird der Gemeinderat festlegen, welche Baubereiche des Überbauungsplanes in einer ersten von zwei Etappen zum Verkauf gelangen. Die Bürgerschaft hat anlässlich der Bürgerversammlung 2010 beschlossen, dass die zweite Etappe erst nach Ablauf von zwei Jahren, d.h. ab Herbst 2012 zum Verkauf gelangt.
Als nächstes wird der Gemeinderat die Projektorganisation definieren und möglichst rasch Vergabekriterien und Baulandpreise festlegen. Sobald diese Grundlagen definiert sind, wird die Möglichkeit zur Bewerbung um ein Baugrundstück publiziert werden. Die Parzellen für die Genossenschaft Wohnen im Alter sind reserviert.
Wir werden die Bevölkerung im Tübacher Gemeindeblatt laufend über die nächsten Schritte der Überbauung Hermet orientieren.
Gemeinderat Tübach