Tübacher Behörden gewählt

In Tübach wurden Gemeindepräsident Michael Götte (SVP), Schulpräsident René Latzer (parteilos) sowie die Gemeinderäte Peter Ammann (382), Niklaus Stadelmann (382) und Birgit Koster-Schöb (370), alle parteilos, in ihren Ämtern bestätigt; Gegenkandidaten gab es keine.
Neben der deutlich höheren Wahlbeteiligung (49,49%) als vor vier Jahren (39,9%) ist der Stimmenzuwachs von Götte auffallend. Er konnte sein Ergebnis im Vergleich zu 2008 (266) mit 361 Stimmen um 35 Prozent verbessern. Tübachs Gemeindepräsident zeigt sich denn in einer ersten Reaktion auch «sehr, sehr zufrieden». Ihm sei klar, dass er als SVPler nicht für alle wählbar sei. Umso mehr freue er sich, nur 21 Stimmen weniger erhalten zu haben als die stimmenmässig in Front liegenden parteilosen Gemeinderäte Ammann und Stadelmann. «Das klare Resultat ist ein Vertrauensbeweis der Tübacherinnen und Tübacher und bestätigt, dass meine Politik und meine Person geschätzt werden.
Neu in die Geschäftsprüfungskommission gewählt wurden Daniela Vetsch-Feusi und Daniel Hochreutener, beide parteilos. Bestätigt wurden Kurt Mentlen, Manuel Egger und Alphons Riedo, alle parteilos.