Tübach zu Gast an der WuGA

Die Goldacher Weihnachts- und Gewerbe-Ausstellung wächst weiter. Bereits heute sind beim OK mehr Anmeldungen von Ausstellern eingetroffen als im vergangenen Jahr. «Mittlerweile sind 900 Quadratmeter Ausstellungsfläche an über 100 Aussteller verkauft», sagt OK-Präsident Ivan Lehner. Dass er momentan fast überrannt werde, spreche für die WuGA – «als die einzige grosse Messe der Region». Trotz des Ansturms nimmt er Anmeldungen weiterhin gerne entgegen. An die Grenzen stösst die Messe noch lange nicht. «Wir haben die Kapazität zu wachsen. Das ist unsere Stärke», sagt Lehner. Dass sich jedes Jahr genügend Aussteller finden, freut ihn. Das sei wichtig für die Kontinuität. «Nur so ist es eine attraktive und interessante Messe für Aussteller und Publikum.»

Gourmet-Stübli auf Galerie
Deshalb versucht das OK jedes Jahr, die WuGA abwechslungsreich zu gestalten. Dieses Jahr wird als Ergänzung zum Festzelt auf der Galerie ein Gourmet- Stübli eingerichtet. Hier könnten die Besucherinnen und Besucher in einem etwas «gediegeren und ruhigeren Ambiente» essen, meint Julian Keel, der im OK für die Werbung zuständig ist.

Während rund zwei Drittel der Aussteller quasi Stammkunden sind, lädt das OK immer auch Gastaussteller ein. Dieses Jahr präsentiert sich der Gewerbeverein Tübach, der sein 20-jähriges Bestehen feiert. «Natürlich ist die WuGA gerne auch eine Plattform für andere Gemeinden», sagt Lehner.

TB Goldach mit Sonderschau
Auf dem Dorfplatz werden sich die Technischen Betriebe Goldach einrichten. «Sie feiern ja das 100-Jahr-Jubiläum. Ihr Auftritt ist sehr speziell und spannend», verspricht Lehner. Mehr will er nicht verraten. Zusätzlich hat das OK zwei Vereine eingeladen, die dieses Jahr ebenfalls ein Jubiläum feiern: Die Pfadi Goldach, die seit 75, und die Ostschweizerische Blindenführhundeschule Goldach, die seit zehn Jahren besteht. Mit der Firma 4Tec aus Goldach, die in der Sensortechnologie tätig ist, hat das OK auch wieder einen Gastaussteller aus der Industrie eingeladen.

Am ersten Adventswochenende
Wie gewohnt findet dieses Jahr die WuGA am ersten Adventswochenende statt, vom 29. November bis 2. Dezember. Ergänzt wird die Messe wieder mit dem gedeckten Weihnachtsmarkt, und auch für ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm will das OK besorgt sein. Und am Samstag erneut eine Podiumsdiskussion organisieren. Im Vorfeld zu den Kantonsratswahlen werden verschiedene bisherige und neue Kandidaten über regionale und aktuelle Anliegen diskutieren.

Eintritt ins Festzelt ab 21 Uhr
Weder für die Messe noch den Weihnachtsmarkt muss Eintritt bezahlt werden. Erst ab 21 Uhr kostet der Zugang ins Festzelt fünf Franken. Der Zutritt zur Bar ist dieses Jahr erst ab 18 Jahre erlaubt. Die Kontrolle wird mit einem mehrfarbigen Bändel-System durchgeführt.

Alle Informationen rund um die WuGa finden sich ab sofort unter www.wuga.ch im Internet. Die Internetseite wird laufend aktualisiert.