St.Galler SVP schickt Götte in den Wahlkampf

Die Delegierten sprachen sich am Mittwochabend in Jona mit 115 Stimmen für Götte als Regierungsratskandidat aus. Sein interner Gegenkandidat, der Kantonsrat und Architekt Herbert Huser (Altstätten), unterlag mit 94 Stimmen. Die Wahl findet am 11. März 2012 statt.

Götte ist Gemeindepräsident von Tübach, arbeitet in einem Industriebetrieb und gilt als gewerbenah. Für ihn spreche seine Vielseitigkeit und seine Führungserfahrung, wurde argumentiert.

Toni Brunner, Nationalrat und Präsident der SVP Schweiz, hatte die Kantonalpartei zuvor aufgerufen, wieder mehr Kampfeslust und Kampfgeist zu zeigen. Bei den Nationalrats- und Ständeratswahlen – Brunner unterlag als St.Galler Ständeratskandidat dem SP-Konkurrenten Paul Rechsteiner – habe die SVP zu wenig mobilisiert.

Einen Rüffel erteilte Brunner der 42-köpfigen SVP-Fraktion im St.Galler Kantonsrat: Dieser hatte am Dienstag eine Erhöhung des Staatssteuerfusses um 10 Prozent beschlossen – mit nur 28 Gegenstimmen. Dies habe ihn schon erstaunt, sagte Brunner.

Interview im Regionaljournal von DRS1