Neue Ministranten begrüsst

Pfarreileiterin Judith Romer-Popp sieht den Tag des Ministrantenfests nicht nur als Tag der Einsetzung, sondern auch als «Feier für die jungen Menschen, die in der Kirche einen ganz besonderen Dienst tun, denn ministrieren heisst dienen, und im weiteren Sinne ist das auch ein Dem-Volk-Dienen». Mit der Einkleidung und dem Segen wurden die neun Mädchen und Knaben im Rahmen der Kommunionfeier, die musikalisch begleitet wurde von Trompetensoli von Raphael Locher, in das Ministrantenamt aufgenommen. Mit der Einsetzung übernehmen sie ihre Aufgaben in den Gottesdiensten, wie das über 30 weitere Minis in der Pfarrei auch tun. Die neuen Ministrantinnen und Ministranten sind: Jael Artho, Marie-Louise Bigorna-Hobes, Vera Bischoff, Luca Hochreutener, Gian Lutz, Cédric Lutz, Rebecca Oefelin, Dana Zimmermann und Michael Stadelmann.
Nebst den Neueintritten gab es auch eine Jubilarin. Sandra Braunwalder ist bereits seit zehn Jahren als Ministrantin dabei. Verabschieden aus der Gruppe musste Judith Romer-Popp fünf Minis. Fabienne Lutz, Gabriela Stadelmann, Joel Lutz, Tabea Bellini und Tanja Paradiso .