Kulturkommission Tübach lädt ein…

Mit Vergnügen erinnern wir uns an die erste Theateraufführung, dem Schwank mit Kohlhiesels Töchtern, vor knapp zwei Jahren auf dem neu gestalteten Dorfplatz, der sich als ideale Theaterbühne entpuppt hat.

Am Freitag, 13. Mai 2011 ist es nun wieder soweit. Wir begrüssen die junge Truppe des comart, der Theaterschule Bewegungsschauspiel aus Zürich zu einer Freilichtaufführung „mit viel Herzblut, Emotionen und Humor“. Im Folgenden ein kurzer Überblick über die drei zur Aufführung gelangenden Stücke:

„Oceano“
Irgendwo und irgendwann am Meer, ausserhalb jeder Zeit, treffen sie sich. Zufällig. In einer abgeschiedenen Pension, versuchen sie das Wesen des Meeres zu ergründen. Ein Professor, der die Grenzen des Meeres festhalten will. Eine Frau, die sich in der Einsamkeit des Strandes von der Krankheit Liebe erholen soll. Und eine junge Frau die Träume verschenkt. Der Strand, die Möwen, das Ozean: berauschend, ängstigend und erheiternd. Ein kurzes bewegendes Märchen voller Musik.

„no sex, no fun, no Rock’n’Roll“ (Hundert und eine Frage)
Vier junge Frauen, auf der Suche nach dem Sinn und Unsinn des Lebens. Sie stellen Fragen. Fragen zum Leben, zur Liebe, zum Tod, zu sich und den ganz alltäglichen Dingen des Lebens. Und jede Frage – sei sie auch noch so harmlos – birgt in sich die Gefahr aus dem Nichts in ein ungeahntes Minenfeld der Gefühle und der Verwirrung zu führen. Das Leben als ein theatralisches Kaleidoskop von unbeantwortbaren Fragen.

„Das Lachen im Fuss“
Inspiriert von Jacques Tatis Filmen „Playtime“ und „Traffic“ entstand ein Sammelsurium von absurden Szenen. Wir tauchen ein in die nonverbale Komik, wir rhythmisieren, assoziieren, thematisieren und erfinden eine neue Sprache.

Freuen wir uns auf einen abwechslungsreichen, humorvollen und lauschigen Theaterabend unter freiem Himmel am Freitag 13. Mai 2011, 20 Uhr auf dem Dorfplatz.

Der Eintritt ist frei.

Bei unsicherer Wetterlage findet die Aufführung in der Arche statt.