Kündigung der Schulleiterin

Louise Kobierski hat das Arbeitsverhältnis als Schulleiterin und Lehrperson auf Ende des ersten Semesters 2010/2011 gekündigt. Sie möchte sich beruflich neu orientieren und ihr Arbeitspensum reduzieren. Der Kündigung ist ein langer Prozess vorausgegangen. Die hohe Arbeitsbelastung und die Fülle von Aufgaben an den drei Schulen haben ihr gewünschtes Arbeitspensum zunehmend überschritten. Sie hat sich deshalb entschieden, sich auf die Schulleitungsaufgaben im Kanton Thurgau zu konzentrieren. Die Schulkommission hat Verständnis für diesen langfristig ausgerichteten Schritt.
Louise Kobierski hat sich in den letzten zwei Jahren sehr stark für eine kontinuierliche Entwicklung der Schule Tübach eingesetzt. Nebst der Einführung der integrativen Schulform hat sie sich auch sehr für klare und verbindliche Arbeitsabläufe engagiert. Die frei werdende Schulleitungsstelle wird in den nächsten Tagen neu ausgeschrieben. Für die Eltern und für die Schulkinder hat die Kündigung keine direkten Auswirkungen. Erste Ansprechperson ist und bleibt die Klassenlehrperson. Louise Kobierski wird ihre Funktion als Schulleiterin noch bis Ende Januar 2011 ausüben. Somit bleibt genügend Zeit, um die Grundlagen für eine optimale Fallübergabe zu schaffen.