Karte weist den Wasserweg

«Entdecken und Geniessen auf dem Wasserweg Goldach». Mit diesem Slogan lädt die Raiffeisenbank Goldach zu einer Wanderung entlang der Goldach von Untereggen bis an den See oder umgekehrt ein. Anlässlich ihres 100jährigen Bestehens hat die Bank den Wasserweg eingerichtet. Eine soeben erschienene Karte weist auf interessante Stationen auf dem fast sieben Kilometer langen Weg hin. In Untereggen startet er beim Dorfbrunnen vis-à-vis der Bäckerei Kunz im Vorderhof. Ein neuer Brunnen aus Beton ersetzt den alten, konzipiert ist er als Kneipp-Brunnen. In einem kleinen Becken können die Arme eingetaucht werden, im eigentlichen Brunnentrog ist Wassertreten möglich. Eine Anleitung zum richtigen Kneippen wird noch angebracht.
Besondere Signalisation
Ab dem Dorfbrunnen – er ist zugleich Ausgangspunkt für den Rabenweg – signalisieren weisse Wanderwegweiser mit dem Wasserweg-Logo die Route. Auf der Karte zweigen vom Hauptweg immer wieder kurze Abstecher oder Wegvarianten ab. So etwa vom Hospert in die Lochmüli und am Erdgletscher vorbei. Entlang des Hauptweges weist die Karte die verschiedenen Grillstellen aus, beispielsweise im Rantelwald oder in den Kellen. Ebenfalls gekennzeichnet ist die Fischtreppe, das Geotop in den Kellen, das Klein-Wasserkraftwerk Aachmühle und die Barfussstrecke im Hornerwald zum Kneippen. Kleine Karikaturen wie etwa eine Blumen fressende Kuh oder ein Wanderer, der seine Schuhe auszieht, illustrieren die Karte auf witzige und ansprechende Weise.

Ebenfalls auf der Karte vermerkt sind Länge, die zu überwindenden Höhenmeter, wichtige Internet-Links und Notfallnummern. Jener Abschnitt, der mit einem Rollstuhl oder Kinderwagen befahrbar ist, ist speziell gekennzeichnet. Kurze Texte informieren über die vier Gemeinden Untereggen, Goldach, Tübach und Horn sowie den Lebensraum Goldach. Gestaltet hat die Karte der Thaler Gerhard Brauchle.

In diesen Tagen wird sie in die Haushalte verteilt. Sie liegt zudem bei der Raiffeisenbank auf oder kann im Internet bestellt und heruntergeladen werden. Künftig soll sie auch bei der Tourist Information in Rorschach und in der Kornhaus-Buchhandlung erhältlich sein. Die Karte ist gratis.

Fest zur offiziellen Eröffnung
Offiziell eröffnet wird der Wasserweg am Samstag, 14. August. Diverse Organisationen sind mit Informationsständen zum Lebensraum Goldach dabei, für Musik und Verpflegung ist ebenfalls gesorgt.