Grüngut nach Steinach liefern

Region rorschach. Regio Rorschach-Bodensee hat für zehn Gemeinden mit Karl Hutter einen Vertrag über die Annahme und Verwertung kompostierbarer organischer Materialien abgeschlossen. Die Anlage wird ab 2. November betrieben. Die Multikomponentendeponie Meggenmüli in Mörschwil wird bis Ende 2007 aufgefüllt sein und deshalb geschlossen. Davon betroffen ist auch die Kompostieranlage.

Die neue Kompostieranlage Rietmühle in Steinach ist deshalb bereit, ab 2. November folgende biologisch abbaubaren Stoffe anzunehmen: Rasenschnitt, Heu und Gras; Baum- und Heckenschnitt, Rinde, Holzreste, Sägemehl, Christbäume; Wurzelstöcke; Gartenabfälle wie Laub, Pflanzen, Blumen, Gemüse, Früchte; Ernterückstände, Stroh, Saat- und Pflanzgut sowie Mist und sie zu hochwertiger Komposterde umzuwandeln. Die Grünabfuhren, welche einzelne Gemeinden durchführen, werden weiterhin angeboten. Die Anlage ist für einzelne Lieferungen von Unternehmen und Grundeigentümern geöffnet: Montag und Mittwoch von 16 bis 18 Uhr. Lieferungen von Wurzelstöcken und einzelne grössere Lieferungen müssen zeitlich mit K. Hutter (Natel 079 200 14 16) vereinbart werden. Die Zufahrt erfolgt ab der Rorschacherstrasse zwischen Tübach und Obersteinach über die Grünaustrasse. Der Preis beträgt 120 Franken je Tonne exklusive Mehrwertsteuer.