Gemeinde will Land kaufen

Der Gemeinderat von Tübach verfolgt eine aktive Bodenpolitik, um so ein kontrolliertes Wachstum der Gemeinde zu gewährleisten. Aus diesem Grund möchte er mehrere Parzellen mit insgesamt 17 500 Quadratmetern Land im Gebiet «Im Hermet» kaufen, dieses erschliessen und später parzellenweise verkaufen (rund 13 800 m2 Bauland). An der Bürgerversammlung beantragt der Gemeinderat deshalb der Bürgerschaft einen Kredit von 2,1 Mio. Fr. für den Kauf der ersten Parzelle (8300 m2) im nördlichen Teil des Gebiets sowie einen Kredit für die Bebauungsplanung von 80 000 Fr.

Umzonung nötig
Noch befindet sich das Grundstück in verschiedenen Zonen. Stimmt die Bürgerschaft den Krediten zu, soll im Zuge der laufenden Ortsplanungsrevision das gesamte Gebiet «Im Hermet» in die Wohnzone ein- respektive umgezont werden. Voraussichtlich in diesem Sommer wird ein Teilzonenplan aufgelegt.

Ebenfalls im Sommer möchte der Gemeinderat Details vorliegen haben, wie das Gebiet bebaut werden soll. Geplant sind derzeit rund 20 Grundstücke mit einer Grösse von 315 bis 1000 Quadratmetern. Die genaue Anzahl der Parzellen und ihre Grösse bestimmt die definitive Erschliessung. Der Gemeinderat plant, diese auf eigene Rechnung durchzuführen, um die einzelnen Parzellen voll erschlossen zu verkaufen. Kostenpunkt: 1,8 Mio.

Weitere Kredite unterbreiten
Sobald der Teilzonenplan und ein allfälliger Überbauungsplan rechtskräftig sind, will der Gemeinderat der Bürgerschaft den Antrag stellen, einen Kredit von rund 2,3 Mio. Fr. für den Kauf der restlichen Landfläche und den Kredit für die Erschliessung des gesamten Gebietes zu genehmigen. Mit dieser will der Gemeinderat im Frühjahr 2009 beginnen.