Für ein Wochenende das Mekka des Reitsports

640 Hufe oder eben 160 Pferde mit Reiter waren am Samstag und Sonntag zu Gast in Tübach. Und zwar am 1. Hallenspringen des Reitvereins Tübach.

Grosses Teilnehmerfeld
Brigitte Gans, die Organisatorin, zeigte sich mit dem ersten Hallenspringen des RV Tübach sehr zufrieden, auch mit dem Wetter: «Ich bin froh, dass es nicht stark regnet.»
Am Samstagnachmittag starten 65 Reiterinnen und Reiter der Kategorie Regional 1 (R1) in zwei Prüfungen. «Das sind viele Reiter, die starten», sagt Brigitte Gans. Denn mehr als 70 Reiter dürfte ein Feld nicht haben, sonst müsste man es splitten. Gans denkt, dass dieses Springen viele anlockte, weil sie die Gelegenheit haben, an einem Tag zwei Prüfungen zu absolvieren.

Am frühen Samstagabend stand dann das Vereinsspringen des RV Tübach auf dem Programm, wo 14 Pferde mit Reiter teilnahmen.

Auch für Anfänger
Am Sonntag gehörte die Halle dann den Anfängern beziehungsweise fand die Freie Prüfung statt. Die Hindernisse hatten in dieser Prüfung eine Höhe bis zu einem Meter. Gemäss Brigitte Gans ist das eine Chance für junge Reiterinnen und Reiter Erfahrungen zu sammeln.

Auszug aus der Rangliste. Erste R1-Prüfung: 1. Annick Josuran, Horn; 2. Thomas Zweifel, Goldach; 3. Sandra Eugster, Heiden. Zweite R1-Prüfung: 1. Claudia Burkhard, Diepoldsau; 2. Kurt Eggenberger, Landquart; 3. Fabienne Enderli, Tübach.

Für ein Wochenende das Mekka des Reitsports

640 Hufe oder eben 160 Pferde mit Reiter waren am Samstag und Sonntag zu Gast in Tübach. Und zwar am 1. Hallenspringen des Reitvereins Tübach.

Grosses Teilnehmerfeld
Brigitte Gans, die Organisatorin, zeigte sich mit dem ersten Hallenspringen des RV Tübach sehr zufrieden, auch mit dem Wetter: «Ich bin froh, dass es nicht stark regnet.»
Am Samstagnachmittag starten 65 Reiterinnen und Reiter der Kategorie Regional 1 (R1) in zwei Prüfungen. «Das sind viele Reiter, die starten», sagt Brigitte Gans. Denn mehr als 70 Reiter dürfte ein Feld nicht haben, sonst müsste man es splitten. Gans denkt, dass dieses Springen viele anlockte, weil sie die Gelegenheit haben, an einem Tag zwei Prüfungen zu absolvieren.

Am frühen Samstagabend stand dann das Vereinsspringen des RV Tübach auf dem Programm, wo 14 Pferde mit Reiter teilnahmen.

Auch für Anfänger
Am Sonntag gehörte die Halle dann den Anfängern beziehungsweise fand die Freie Prüfung statt. Die Hindernisse hatten in dieser Prüfung eine Höhe bis zu einem Meter. Gemäss Brigitte Gans ist das eine Chance für junge Reiterinnen und Reiter Erfahrungen zu sammeln.

Auszug aus der Rangliste. Erste R1-Prüfung: 1. Annick Josuran, Horn; 2. Thomas Zweifel, Goldach; 3. Sandra Eugster, Heiden. Zweite R1-Prüfung: 1. Claudia Burkhard, Diepoldsau; 2. Kurt Eggenberger, Landquart; 3. Fabienne Enderli, Tübach.