Drachentanz im «Bambusgarten»

Im Restaurant Bambusgarten herrscht Feststimmung. Nicht den Valentinstag und auch nicht die drei Schweizer Medaillen an Olympia, sondern den letzten Tag des chinesischen Neujahrsfests feiern die Gäste. Wirtin Feng Ling und ihr Mann Hang Senh servieren am letzten Tag des Neujahrsfestes, das während 15 Tagen zelebriert wird, auch das traditionelle Tangyuan.
Diese Kugeln aus klebrigem Reismehl mit süsser Füllung sind ein Symbol für den Zusammenhalt der Familie. Glück, Gesundheit, Reichtum – wer will das nicht. Ein bisschen nachhelfen soll dabei der Drachentanz. Ein Kung-Fu-Meister aus St. Gallen, unterstützt von vier Tänzern, bringt dieses chinesische Brauchtum nach Tübach.