Dorf wird zum Nabel der Welt

Dass in Tübach am Samstag, 18. Juni, die 8. Etappe der Tour de Suisse gestartet wird, der Etappenort durch eine Zusatzschlaufe zum doppelten Spektakel kommt und rund um den Anlass ein grosses Volksfest auf die Beine gestellt wird, ist mittlerweile bekannt. An der Medieninformation von gestern nachmittag warteten OK-Präsident Michael Götte, Beat Zberg als sportlicher Direktor der Tour de Suisse und Moderation Susanne Hueber mit weiteren interessanten Fakten auf.
Die viertgrösste der Welt
«Seit der Radweltmeisterschaft 1983 in Altenrhein wurde nie mehr ein derartiger Radsport-Grossanlass in der Region durchgeführt, wie er in genau einem Monat in Tübach stattfinden wird», sagte Susanne Hueber, fragte weiter in die Runde, ob das Kribbeln schon zu spüren sei und unterstrich ihre Ausführungen mit der Ergänzung, dass die Tour de Suisse die viertgrösste Radrundfahrt der Welt sei. Beeindruckend die Zahlen zur «Tour»: Über eine Million Menschen werden die Fahrer entlang der Strecke live beobachten, bis zu 50 000 jeweils im Ziel- und Startbereich sein und am Fernseher werden erfahrungsgemäss über 15 Millionen den Kampf ums Gelbe Trikot mitverfolgen, wobei die Gesamtübertragungsdauer in allen Sendegebieten der Schweiz beispielsweise im Vorjahr 54 Stunden betrug und von Jahr zu Jahr steigt.
Diese enorme mediale Präsenz sei denn auch mit ein Grund für Tübach gewesen, sich als Etappenort zu bewerben, so Götte. Anders als bei typischen Schweizer Touristenorten wolle man sich aber nicht damit begnügen, den Ortsnamen in die Welt hinauszutragen, weshalb der Event zum Dorffest ausgebaut werde.
Sprint der Leomat AG
«Wir sind der Meinung, über Tübach darf man reden», so Götte augenzwinkernd, daher freue sich das OK auch besonders darüber, dass die Fahrer hier nicht nur starten, sondern es nach einer attraktiven Startrunde mit dem Sprint der Leomat AG nochmals zu einem echten Spektakel kommt. «Besonders stolz sind wir darüber, dass sich sämtliche Dorfvereine aktiv am Anlass beteiligen. Es ist eine kleine Gemeinde und ein riesiger Anlass, also etwas Spezielles. Genau das, was wir wollen.»