Die Landjugend gab sich eine neue Fahne

In der Landjugendgruppe St. Gallen-Bodensee treffen sich über sechzig 16- bis 25-jährige Menschen vorwiegend aus dem bäuerlichen Umfeld jeden Monat zu einer Aktivität. Ausflüge, Minigolf-Turniere, Baden, Skiweekends und die Waldweihnachtsfeier gehören zum abwechselnden Programm. Einen der Höhepunkte des Jahres bietet jeden Frühling der Unterhaltungsabend. Zu diesem füllte sich vergangenen Samstag die Mehrzweckhalle in Tübach.

Heiteres Theater einstudiert
Zehn Mitglieder hatten seit vergangenem Januar unter der Leitung von Tania Löpfe mit viel Erfolg ein heiteres Theaterstück eingeübt. In Wolfgang Binders Dreiakter «Reini Närvesach», in welchem gleichzeitig ein vorerst erfolgloser Schriftsteller, dessen Familie, eine Erbtante und der Pfändungsbeamte aufeinander treffen, kommt es zu zahlreichen Verwechslungen und schliesslich zu einem guten Abschluss. Nach dem Theater spielte die Kapelle Austria Power zum Tanz auf, zwei Bars und die Kaffeestube luden zum Verweilen ein.

Viele Aufgaben erfüllt
Mitglieder der Landjugendgruppe spielten an diesem Unterhaltungsabend nicht allein Theater. Sie zeichneten auch für die Bewirtung der zahlreichen Gäste in der Festhalle, in den Bars und in der Kaffee-Stube verantwortlich und schauten schliesslich auch dazu, dass die mit dem Auto eintreffenden Gäste auf einem der Parkplätze im Dorf ihren Raum fanden.