Die Bundesfeier wurde wieder zum Sommerfest

Umrahmt von den flotten Klängen der von Charly Piller dirigierten Musikgesellschaft lobte Gemeindepräsident Michael Götte die Mitsprache der Bürger, die direkte Demokratie als Grundlage des Erfolges der schweizerischen Staatsform und appellierte: «Vor allem müssen wir sehr sensibel reagieren, wenn unsere gemeinsame Erfolgsgrundlage in Gefahr gerät.» Um dieses System gesund zu erhalten seien Konsensfähigkeit, Offenheit und Transparenz nötig. Michael Götte sprach der eigenen Meinung der Bürger das Wort und rief auf: «Versuchen wir, gemeinsam das Boot, welches unser Land, unseren Kanton und unser Dorf Tübach symbolisiert, auch auf rauher See unter Kontrolle zu halten. Das kann nur funktionieren, wenn wir Verständnis für das gemeinsame Ziel und das gemeinsame System vom Vorwärtskommen haben.»

Nach der Ansprache wurden den Kindern 1.-August-Weggen verteilt, bevor die Leute vom Bauamt hinter dem Gemeindehaus einen Holzstoss zum prächtigen Funken werden liessen. Am vom Reitverein organisierten Sommerfest spielte das Bergler Duo aus Dornbirn zum Tanz auf, so dass man gerne noch ein paar Stunden zusammenblieb.