Der Löwentanz bringt Glück

Während fünfzehn Tagen feiern die Chinesen ihr neues Jahrs, das in der Nacht auf den 10. Februar begonnen hat. 2013 steht im Zeichen der Wasserschlange. Es soll für Leute, die mit gutdurchdachten Ideen aufwarten, entschlossen ihren Weg gehen und sich unterwegs nicht verzetteln, zum guten Jahr in Geldangelegenheiten werden.
Gemäss alter Weisheit
Eine alte Weisheit besagt, dass im Jahr der Wasserschlange die Familie nicht hungern müssen. Auch am Gala-Buffet im «Landhaus-Bambusgarten» in Tübach brauchte niemand zu hungern. Während auf Pekings Strassen 20 Millionen Menschen zum Neujahrsauftakt tanzten, hatte Familie Hang Senh und Feng Ling Chung die Räume im «Landhaus» in den glückbringenden Farben Rot und Gold geschmückt. Über 100 Personen genossen die Spezialitäten aus dem reichen Vor- und Hauptspeisenangebot.
Mit fletschenden Zähnen
Dann plötzlich ertönten Schläge der Trommel und des Gongs. Zwei riesengrosse Löwen tanzten durch den Raum, erhoben ihre Häupter, fletschten ihre Zähne. Der Löwentanz, sei in seiner chinesischen Heimat eine alte Tradition, mit welcher Gastronomen ihren Gästen Glück wünschen, erklärte Zhu Shao Fan. Er leitet eine Schule für Qigong, Tai Chi und Kung Fu und sorgt dafür, dass derartiges Brauchtum auch in der Fremde nicht verlorengeht.