Alles auf die Räder

Rund 80 000 Velofahrer, Skaterinnen, Rollstuhlfahrer und Joggerinnen waren am letzten slowUp Euregio Bodensee auf dem fast 40 Kilometer langen Rundkurs unterwegs. Bei guter Witterung dürften es am Sonntag ähnlich viele sein.
«Wem der Trubel zu gross war, der kommt nicht mehr», sagt OK-Präsident Christoph Tobler. Für Clemens Wäger, Geschäftsführer des slowUp Euregio Bodensee, macht genau die Dichte an Menschen die besondere Stimmung des Anlasses aus.

«Die Idee des slowUp ist es ja, dass sich viele Menschen auf dieser Strecke bewegen und sich begegnen.» Der Anlass heisst dieses Jahr zum letztenmal slowUp Euregio Bodensee: Ab nächstem Jahr wird zum slowUp Bodensee Schweiz eingeladen.

Detailliertes Programm online
Würde man an jeder der über 100 Attraktionen an der Strecke auch nur fünf Minuten verweilen, würde ein ganzer Tag nicht reichen für den Rundkurs, den man gemütlich etwa in drei Stunden abfahren kann.

Damit die Pausen koordiniert und Schwerpunkte gesetzt werden können, ist neu auf der Homepage das detaillierte Programm aufgeschaltet. Mit von der Partie ist in der Vorbereitung auch dieses Jahr wieder Procap mit dem Projekt «Andiamo». «Die Teilnahme für Menschen mit einer Behinderung soll selbstverständlich werden», äusserte sich Marianne Länge an der Medienorientierung.

Nichts geändert wurde an der Streckenführung durch die Gemeinden Romanshorn, Amriswil, Egnach, Roggwil, Arbon, Steinach, Horn, Tübach und Salmsach. Wichtige Attraktion auf der Strecke ist das neu geöffnete Locorama in Romanshorn.

Kind verloren? Neue «Helpline»
Am letzten slowUp mussten sieben Kinder, die im Trubel verloren gingen, gesucht werden. Damit verlorene Kinder rasch wieder zu ihren Eltern zurückfinden, wurde eine Helpline eingerichtet.

Den Kindern sollte mit wasserfestem Filzstift die Handynummer der Eltern auf den Unterarm geschrieben werden. Finden sie die Eltern nicht mehr, sollen sie zum nächsten TdS Help.Point gehen und sich dort melden. Eltern, die ihr Kind suchen, sollen sich unverzüglich an die Nummer 079 714 71 41 wenden.