40 Jahre Spiel, Satz und Sieg

Zum 40jährigen Bestehen des Tennisclubs Tübach wurde ein «Jubiläumsturnier» ausgetragen. Viele der heiss umkämpften Spiele wurden erst im Champions-Tiebreak entschieden.

TAGBLATT

Das Wochenende stand in Tübach ganz im Zeichen des Tennis. Der Tennisclub feierte sein 40jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wurde ein Turnier ausgetragen. Alle Vorrundenspiele mussten am vergangenen Samstag durchgeführt werden. Dementsprechend ergab sich ein gedrängtes Programm auf den fünf Plätzen der Tübacher Tennishalle. Um dem Zeitplan folgen zu können, wurde ein dritter Satz im Champions-Tiebreak gespielt. So konnten die Wartezeiten auf ein Minimum beschränkt werden.

Ein gelungener Anlass

Tennis vom Feinsten genossen die Zuschauer am Sonntag. Die Halbfinal- und Finalspiele verliefen trotz klarer Resultate meist sehr umstritten, wie es in der Mitteilung heisst. Die Spielleiter Sören Blomgren und Manfred Stadler verteilten jedem Teilnehmer schon zu Beginn eine Getränkeflasche und eine Büchse isotonisches Pulver sowie einen Gutschein für eine Hallenstunde in der Tennishalle Tübach. Diese grosszügige Geste belohnten die Teilnehmer mit unterhaltsamen, spannenden und fairen Partien. Mit Urs Zellweger, Comestibles aus Staad, konnte ein Sponsor gefunden werden, der allen Kategoriensiegern ein grosszügiges kulinarisches Set als Trophäe offerierte. Nach den Siegerehrungen bilanzierten die Organisatoren einen rundum gelungenen Anlass.

Die fünf Sieger

Die Finalpartien ergaben folgende fünf Kategoriensieger: In der Kategorie WS 30+ R3/R6 gewann Daniela Keller, in der Kategorie WS 50+ R5/R7 Christa Walker Eugster. Bryan Zuberbühler konnte in der Kategorie MS 35+ R5/R9 triumphieren, Peter Germann in der Kategorie MS 45+ R4/R6. In der Kategorie 45+ R7/R9 gewann Jürg Hüttenmoser.

Posted in: